Neuperlach – der 16. Stadtteil Münchens

Neuperlach - Der Schwarze Marx, das Marx-Zentrum

50 Jahre liebenswert und interessant

Neuperlach ist ein Stadtteil im östlichen Teil von München und wird oft auch Ramersdorf-Perlach genannt. Neuperlach ist der Neuperlach 16. Stadtbezirk von München.

Zu Unrecht wird Neuperlach eine hohe Kriminalität und Gangster-Image zugesprochen. Dies liegt vermutlich an den teilweise vorhandenen Hochhäusern. Jugendliche drehen hier gerne Videos aus dem Genre „Gangster-Rap“ oder besingen das „Ghetto“ Neuperlach. Zu Unrecht werden Teile von Neuperlach als „Sozialer Brennpunkt“ bezeichnet.

Mit zahlreichen Fotos, Videos und Informationen wird hier auf „neuperlach-online.de“ das „Grüne Neuperlach“ und Events aus anderen Stadtteilen von München gezeigt. Zum Beisliel ist der Ostpark in Neuperlach mit seinem Biergarten ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt. Zahlreiche kulturelle und künstlerische Veranstaltungen sorgen für Unterhaltung und Bildung. Die Sportanlagen, wie das neue SVN in Neuperlach, sind sehr beliebt und bekannt.

Das oberste Foto zeigt das Marx-Zentrum. Die schwarzen Hochhäuser werden wegen der Farbe und unserem Namensgeber, den Philosophen Karl Marx, „Der Schwarze Marx”, oder wegen der runden Bauweise, „Unsere Burg”, genannt. Das Foto unten ist vom Dach des Einkaufszentrums PEP aufgenommen und zeigt im Vordergrund das Gebäude der „Deutschen Rentenversicherung Bayern Süd” und im Hintergrund die Wohnanlage Marx-Zentrum mit der Kirche der Gemeinde St. Monika.

Hier auf „neuperlach-online.de“ sehen Sie viele schöne, aber auch weniger schöne Fotos und bekommen Informationen aus unserem schönen und liebenswerten Stadtteil – NeuperlachStadtteil – Neuperlach.


Neuperlach - Panoramablick auf das Marx-Zentrum

Das oberste Foto zeigt das Marx-Zentrum. Die schwarzen Hochhäuser werden wegen der Farbe und unserem Namensgeber, den Philosophen Karl Marx, auch, „Der Schwarze Marx” genannt. Das Foto oben ist vom Dach des Einkaufszentrums PEP aufgenommen und zeigt im Vordergrund das Gebäude der „Deutschen Rentenversicherung Bayern Süd” und im Hintergrund die Wohnanlage Marx-Zentrum mit der Kirche der Gemeinde St. Monika.